Klinische Abteilung für Orthopädie

Die Orthopädie am Universitätsklinikum Krems ist eine der führenden Abteilungen in NÖ im Bereich der Endoprothetik, also im Einsatz von künstlichen Gelenken

  • in der Hüfte
  • im Knie,
  • den Sprunggelenken oder der Schulter.

Wir nehmen auch palliative (schmerzlindernde) Eingriffe bei onkologischen Erkrankungen vor.

Unsere weiteren Schwerpunkte sind die operative und konservative Behandlung bei Erkrankungen im Bereich von Wirbelsäule, Hüfte, Becken, Kniegelenk und der Schulter.

Die Schulterchirurgie führen wir in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Unfallchirurgie durch. Im Bereich der orthopädischen Wirbelsäulenchirurgie bieten wir sämtliche Operationen für Schmerzsyndrome und Fehlstellungen der Wirbelsäule an.

Auch das große Gebiet der Rheumaorthopädie wird umfassend abgedeckt.In der Sportorthopädie kommen modernste, auf wissenschaftlichen hohem Niveau stehende Techniken zum Einsatz. Wir bieten Operationen von endoskopischen Eingriffen bis hin zur Knorpeltransplantation an.

In der Kinderorthopädie kommen konservative und operative Methoden zur Behandlung von Klumpfuss und Achsenfehlstellungen zum Einsatz. Außerdem untersuchen wir mittels Ultraschalluntersuchungen Säuglingshüften, Schultergelenke, Weichteile.

Sportorthopädie und Knorpelambulanz

Als einziges „Center of Excellence“ der internationalen Gesellschaft für Knorpelregeneration und Gelenkerhalt in Österreich (ICRS) bietet das Team der Sportorthopädie um Univ. Prof. Dr. Stefan Nehrer modernste Behandlungsmethoden bei Erkrankungsbildern sensibler Gelenkstrukturen wie dem Meniskus, dem Knorpel oder Bändern.

Dabei steht der Erhalt und die Regeneration des Gelenks im Vordergrund, wobei meist arthoroskopische Techniken („Schlüssellochtechnik“) vorrangig für die Schulter, das Sprunggelenks und des Knies zur Anwendung kommen.

Parallel zur klinischen Arbeit beschäftigt man sich im Zentrum mit fachspezifischen Forschungsprojekten (wie zB Alternative Mesenchymale Stammzellen aus intraartikulärem Fettgewebe für Anwendungen in der regenerativen Orthopädie), wobei der Austausch mit nationalen und internationalen Fachgesellschaften eine „state of the art“ Therapie garantiert.

Informationsblatt Sportorthopädie und Knorpelambulanz

145 0 145 0